In jedem T-Shirt sind sie zu finden; Waschetiketten mit allerlei Symbolen. Aber was bedeuten die Symbole eigentlich? Sie erklären Ihnen, wie Ihr Shirt behandelt werden muss. Die richtige Behandlung verlängert die Lebensdauer Ihres Shirts. Wir listen in Folgenden alle möglichen Symbole auf; sodass Sie fortan genau wissen was Sie tun müssen.

5 Arten von Pflege

Die Pflegesymbole sind in 5 Gruppen unterteilt. Für jede dieser Gruppen zeigt das Textiletikett ein Symbol.

Waschen & Schleudern;
Chemisch Reinigen;
Bleichen;
Trocknen.
Bügeln;

Hierunter erklären wir die gängigsten in diesen Gruppen vorkommenden Symbole.

Waschen

Mit dem Waschsymbol gibt der Hersteller an, mit welcher Temperatur das Kleidungsstück gewaschen werden sollte. Auch wie stark die Kleidung geschleudert werden darf, können Sie aus diesem Symbol ableiten. Es empfiehlt sich, ähnliche Farben so weit wie möglich zusammen zu waschen. Hierdurch wirken Sie einem Verfärben Ihrer Kleidungsstücke entgegen.

 

60graden Kann in der Waschmaschine gereinigt werden. Verwenden Sie ein normales Programm bei höchstens 60° Celsius. Das Kleidungsstück darf auch normal geschleudert werden.
40graden Kann in der Waschmaschine gereinigt werden. Verwenden Sie ein normales Programm bei höchstens 60° Celsius. Das Kleidungsstück darf auch normal geschleudert werden.
30graden Kann in der Waschmaschine gereinigt werden. Verwenden sie ein spezielles Programm für Wolle oder Feinwäsche. Die Wassertemperatur sollte nicht mehr als 30° Celsius betragen. Nur leicht schleudern.
handwas Nur Handwäsche. Das Kleidungsstück darf nicht in die Waschmaschine.
niet-wassen Nicht waschen. Das Kleidungsstück darf auch nicht zum Einweichen ins Wasser gelegt werden.

Chemische Reinigung

Manche Kleidungsstücke müssen in die Reinigung und chemisch gereinigt werden. Wenn Textilien gerade nicht chemisch gereinigt werden dürfen, gibt dies ein durchkreuzter Kreis auf dem Textiletikett an.

stomen-chemisch Chemisches Reinigen ist möglich. Die Reinigung darf verschiedene Reiniger wie Terpentine oder Perchlorethylen verwenden.
stomen-chemisch-p Chemisches Reinigen ist möglich. Die Reinigung darf verschiedene Reiniger wie Kohlenwasserstoff oder Tetrachlorethen bzw. Perchlorethylen verwenden.
stomen-chemisch-p-plus Spezielle chemische Reinigung ist möglich. Die Reinigung darf verschiedene Reiniger wie Kohlenwasserstoff oder Tetrachlorethen bzw. Perchlorethylen verwenden.
stomen-chemisch-f Spezielle chemische Reinigung ist möglich. Die Reinigung darf nur ganz bestimmte Reiniger verwenden. Dabei gelten auch Grenzen hinsichtlich der Temperatur.
stomen-chemisch-f-plus Speciale chemische reiniging bij de stomerij is mogelijk. Deze mag slechts beperkte reinigingsmiddelen gebruiken, met beperkingen qua temperatuur.
stomen-niet-chemisch Nicht für die chemische Reinigung geeignet. Verwenden Sie selbst auch zuhause keine Fleckenentferner. Der in dem Kleidungsstück verarbeitete Stoff verträgt diese Chemikalien nicht.

Bleichen

Starke chemische Hilfsmittel wie Bleichmittel kommen zum Einsatz, um Flecken auf (weißen) Kleidungsstücken zu beseitigen. Weil Chlor ziemlich aggressiv ist, sollte man darauf achten, ob die Kleidung es verträgt. Wenn Sie ein T-Shirt mit Bleichmittel behandeln, das hierfür nicht geeignet ist, können Sie es vermutlich anschließend wegwerfen.

bleken-ja Dieses Kleidungsstück darf mit (Chlor-)Bleichwasser oder konzentriertem Bleichmittel gereinigt werden.
bleken-nee Kein (Chlor-)Bleichmittel verwenden. Das Kleidungsstück verträgt diese Chemikalie nicht.

Bügeln

Mit einem Bügeleisen kann zerknitterte Kleidung oft mühelos geglättet werden. Aber nicht alle Stoffe eignen sich zum Bügeln bei hohen Temperaturen. Synthetische Stoffe müssen bei niedrigen Temperaturen gebügelt werden. Baumwolle verträgt im Prinzip den höchsten Stand des Bügeleisens.

strijiken-3 Sie können das Kleidungsstück heiß bügeln (max. 200° Celsius). Das gilt beispielsweise für Leinen, Baumwolle und Viskose.
strijiken-2 Stellen Sie das Bügeleisen nicht auf die maximale Temperatur ein. Ihr Kleidungsstück kann hierdurch beschädigt werden. Diese Empfehlung gilt zum Beispiel für Materialien wie Wolle und Polyester-Mischungen. Bügeln Sie mit maximal 200° Celsius.
strijiken-1 Nur bei niedrigen Temperaturen bügeln (bis 110° Celsius). Das gilt für die meisten synthetischen Stoffe wie Acryl, Polyester oder Nylon.
strijiken-nee Dieses Kleidungsstück sollte nicht gebügelt werden. Hierdurch könnte es Schaden nehmen.

Trocknen

Heutzutage dürfen immer mehr Kleidungsstücke in den Trockner. Beachten Sie aber bitte, dass Textilien, die Sie in den Trockner geben, stärker einlaufen. Daher raten die meisten Hersteller von Kleidung auch vom Einsatz von Wäschetrocknern ab.

drogen-2 Dieses Kleidungsstück können Sie in den Wäschetrockner geben und heiß trocknen.
drogen-1 Sie können für dieses Kleidungsstück einen Wäschetrockner verwenden. Dabei sollte die Temperatur jedoch verhältnismäßig niedrig eingestellt sein.
drogen-nee Dieses Kleidungsstück darf nicht in den Trockner.
drogen-liggend Keinen Wäschetrockner verwenden. Damit das Kleidungsstück seine Passform beibehält, lässt man es man besten im Liegen trocknen.
drogen-hangens Hängen Sie dieses Kleidungsstück zum Trocknen auf. Geben Sie es nicht in den Wäschetrockner.
drogen-niet-drogen Hängen Sie dieses Kleidungsstück noch nass zum Trocknen auf. Verwenden Sie keinen Wäschetrockner.

 

Wäschetiketten in Girav T-Shirts

Möchten Sie wissen, was das Etikett in Ihrem Girav T-Shirt bedeutet? In diesem Blogartikel erklären wir die Bedeutung der Texte und Symbole, die Sie in unseren T-Shirts finden.