Auf den ersten Blick scheint das Kaufen eines Oberhemds eine simple Angelegenheit zu sein. Sie messen die Kragengröße aus und begeben sich in ein Modegeschäft, um ein schönes Modell auszusuchen. Aber dem ist nicht so. Es gibt so viele unterschiedliche Arten von Hemden zu kaufen. Das kann es schwierig machen, das Modell zu finden, das am besten zu Ihrer individuellen Statur oder dem Anlass passt.

Beispielsweise eignen sich nicht alle Hemden zum Tragen als Freizeitkleidung. Oder eben als Kleidung für geschäftliche Termine. In diesem Blogartikel erfahren Sie, worauf Sie beim Aussuchen Ihres Oberhemdes achten sollten.

Für welchen Anlass benötigen Sie das Oberhemd?
Die allererste Frage, die Sie sich selbst stellen sollten ist die, für welchen Anlass Sie ein Oberhemd suchen. Zum Tragen in Kombination mit einem Anzug oder ein legeres Hemd für einen informellen Termin oder sogar die Freizeit?

Legeres Hemd
Wenn Sie sich für ein legeres Oberhemd entscheiden, sollte das Hemd weder zu lang noch zu kurz sein. Die nebenstehende Abbildung macht das deutlich. Für Männer, die ihr Oberhemd am liebsten auf der Hose tragen, ist es wichtig, auf den unteren Rand des Hemdes zu achten. Ein runder Schnitt sorgt dafür, dass sich ein Hemd gut auf der Hose tragen lässt.

Des Weiteren empfehlen wir, auf den Kragen des Oberhemdes zu achten. Für ein legeres Hemd ist ein verhältnismäßig wenig auffälliger Kragen die beste Wahl.

Businesshemd (zu einem Anzug)
Wenn Sie ein Hemd benötigen, das Sie mit einem Anzug tragen möchten, haben Sie fast unendlich viel Auswahl. Bei Businesshemden ist nicht nur die Kragenart wichtig. Sondern auch die Passform, Manschettenknöpfe, der Stoff oder die Ärmellänge. Hierunter finden Sie ein paar Faustregeln. Sie sind vor allem beim Kauf von Oberhemden fürs Büro wichtig.

  1. Die richtige Ärmellänge
    Über die Länge von Ärmeln von Hemden unter einem Sakko wird viel diskutiert. Modefachleute sagen, dass der Ärmel eines Businesshemds 1,5 cm unter dem Sakko herausschauen sollte. Wenn Sie kein Jackett tragen, ist es wichtig, dass bei ausgestrecktem Arm die Unterseite Ihres Daumens bedeckt ist.
  2. Der richtige Schnitt
    Auch, wenn Sie Ihr Hemd in der Hose tragen möchten, sollten Sie ein Business Hemd wählen, das weder zu lang noch zu breit ist. Der berüchtigte Fallschirmeffekt, bei dem das Oberhemd an allen Seiten aus der Hose schlabbert, kann so verhindert werden. Die Modern Fit Passform zeichnet sich durch eine leichte Taillierung aus. Dadurch sitzt das Oberhemd angenehm am Körper, ohne dass es beengt.