Wir geben unser Bestes, damit Ihre Shirts auch nach häufigem Waschen schön bleiben. Grundlage hierfür ist die Steuerung des gesamten Produktionsprozesses: Von A bis Z. Jeden Tag aufs Neue kontrollieren wir die Qualität unserer Shirts. Und in regelmäßigen Abständen besuchen wir unsere Partnerfirmen, um mit ihnen zu besprechen, wie wir unsere Shirts besser, schöner und nachhaltiger machen können. Aber wie stellen wir sicher, dass Sie lange Freude an Girav T-Shirts haben?

Auswahl der Baumwolle

Im ersten Schritt beziehen wir hochwertige Amerikanische Baumwolle und spinnen daraus ein kompaktes Garn. Amerikanische Baumwolle hat eine deutlich längere Faser als andere Baumwollsorten. Sie ist stärker, hat eine bessere Haptik und läuft weniger ein.

Von Baumwolle zum Stoff

Nachdem dem Spinnen des Garns wird es nachbehandelt, damit es zu einem kompakten Garn wird. Dabei werden alle Unebenheiten beseitigt. Hierdurch wird das Garn schön glatt und straff. Das können Sie auch erkennen, wenn Sie sich Ihr extra langes T-Shirt von Girav genau anschauen. Sie sehen keine Fusseln oder Knötchen.

Kompaktes Garn

 

Links herkömmliches Garn, und rechts das kompakte Garn.

Links herkömmliches Garn, und rechts das kompakte Garn.

 

Nach der Qualitätskontrolle des Garns und der Beseitigung eventueller Unebenheiten wird der Stoff gewebt. Das geschieht in speziellen Webmaschinen.

Die Bestimmung des Farbtons

Sobald der Stoff fertiggestellt ist, muss er im richtigen Farbton gefärbt werden. Je nach der gewählten Farbe wird die Baumwolle eine bestimmte Zeit lang in ein Farb-Bad gegeben. Danach wird die Baumwolle nachgewaschen und durchgespült. Dieser Vorgang beseitigt alle überflüssigen Farbstoffe.

Extra Vorwaschen und Trocknen

Nach dem Trocknen des Stoffes ist es an der Zeit, ihn zu konfektionieren. Der gefärbte Stoff durchläuft viele unterschiedliche Maschinen. In unterschiedlichen Temperaturphasen definieren sie den Stoff schlussendlich auf eine vorgegebene Stoffbreite. Anschließend wird der Stoff gegen Einlaufen nachbehandelt. Hierfür wird er Dampf ausgesetzt und getrocknet. Danach muss der Stoff eine Weile ruhen. Nachdem er ausreichend lange geruht hat und das gewünschte Gleichgewicht erreicht hat, wird der Stoff speziell für Girav dem Dampf- und Trockenvorgang nachmals unterzogen. Danach wird er geschnitten und kann die eigentliche Fertigung der Shirts beginnen.